Aktuelle Themen

Die Deutsche AIDS-Hilfe hat ein einmaliges Projekt auf die Beine gestellt: erfahrene HIV-Positive unterstützen Menschen mit einer frischen HIV-Diagnose.

Das unter dem Namen „Sprungbrett“ laufende Projekt beruht auf dem Prinzip, dass einer Person, die gerade von ihrer Infektion erfahren hat, einen sogenannten „Buddy“ (engl. Kumpel) zur Seite gestellt bekommt, die sie sich über das Internet selber aussuchen kann. Denn es sind häufig die gleichen Schwierigkeiten und Fragen, die HIV-Positive nach einer Diagnose beschäftigen: viele haben Angst vor Krankheit und Tod, vor dem beruflichen Aus und vor Abgrenzung.

Sie fragen sich, wie sie ihrer Familie und Freunden von der Infektion erzählen können und ob sie auch bei der Arbeit offen mit ihr umgehen sollten. Der Buddy kann durch seine Erfahrungen und sein Wissen solche Fragen klären, wertvolle Hilfestellungen geben und den Betroffenen neue Perspektiven für ein Leben mit HIV aufzeigen. Alle Buddys unterliegen natürlich der Schweigepflicht, absolute Vertraulichkeit ist garantiert.

Suchen Sie einen Buddy in Ihrer Stadt oder möchten selbst einer werden finden Sie weitere Informationen zu dem Projekt auf der Website www.sprungbrett.hiv.

Quelle: Aidshilfe, www.sprungbrett.hiv.(js)