Aktuelle Themen

Im Jahr 2018 wurde in Bayern ein Pilotprojekt namens S.A.M. – Mein Heimtest gestartet. Wir berichteten in den ATipps sowohl über die Neueinführung, als auch über die durchaus positive Resonanz. Durch die große Nachfrage – 2019 konnten in Bayern rund 1000 Testergebnisse übermittelt werden – wird das Serviceangebot nun auf neun weitere Städte bundesweit ausgedehnt.

Die Nutzung selbst gestaltet sich als unkompliziert: eine unverbindliche Anmeldung bei Interesse erfolgt online. Es folgt die Vereinbarung eines Erstgespräches mit persönlicher Beratung in einer entsprechenden Teststelle. Je nach persönlicher Lebenssituation wird die gewünschte Testfrequenz vereinbart: alle drei, sechs oder zwölf Monate. Der Test wird automatisch versendet - diskret an eine Adresse der Wahl, auch an eine Packstation falls gewünscht.

Der Test deckt dabei einige „typische“ Geschlechtskrankheiten ab: HIV, Syphilis, Gonorrhö (Tripper) und Chlamydien. Die jeweiligen Testkits enthalten alle notwendigen Materialien, um zu Hause selbst Blut- und Urinproben sowie Abstriche zu nehmen. Der Preis pro Testset beträgt 32€ – Porto und Verpackung, Laboruntersuchungen und Support inklusive. Das Ergebnis wird per SMS versendet. Bei positivem Testergebnis erhält man eine SMS mit der Bitte um Rückruf. Medizinisches Fachpersonal steht dann für ein persönliches Beratungs- und Aufklärungsgespräch zur Verfügung.

Selbsttests motivieren zum Test
Mit der Option selbst zu Hause zu testen, erhöht sich alleine bereits die Testbereitschaft. Außerdem werden dadurch auch bislang nicht erreichte Zielgruppen angesprochen. Bewohner ländlicher Regionen fernab des medizinischen Versorgungsnetzes von Großstädten und somit Menschen mit sehr langen Anfahrten zu Testeinrichtungen können durch S.A.M. einfachen Zugang zum empfohlenen Screening auf STI erhalten.

Erstgespräche sind neben München, Nürnberg und Regensburg nun auch in den Aids-Hilfen folgender Städten möglich: Bonn, Dresden, Frankfurt/Main, Lingen/Ems, Magdeburg, Hamburg, Hannover und Freiburg

Weitere Informationen zu S.A.M. finden Sie auf der offiziellen Website https://samtest.de
Quelle:  www.aidshilfe.de