Aktuelle Themen

Die US-amerikanische Zulassungsbehörde hat im Februar den Integrasehemmer Bictegravir als Teil einer Fixkombination mit Tenofoviralafenamid und Emtricitabine zugelassen. Das neue Arzneimittel kommt unter dem Handlesnamen BictarvyTM auf den Markt.

Der Wirkstoff ähnelt im Resistenzprofil Dolutegravir und wirkt laut aktueller Datenlage auch dann, wenn andere Medikamente wie Raltegravir oder Elvitegravir nicht mehr helfen.

Weitere Vorteile: In der Standarddosierung 50 mg braucht Bictegravir im Gegensatz zu Elvitegravir keinen Booster. Außerdem kann die Fixkombination unabhängig von den Mahlzeiten eingenommen werden und hat eine Halbwertszeit im Blut von 18 Stunden. Beides führt dazu, dass man das Medikament in etwas flexibleren Abständen einmal täglich einnehmen kann.

Was die neue Fixkombination kosten wird weiß man noch nicht. Die Zulassung in der EU wird vermutlich im Laufe des Jahres 2018 kommen.

Quellen: Projekt Information März/April 2018, Jahrgang 26, Nr. 2; i-base.info